Die Geschichte des CB Union Trin

Vereinsgründung am 1. März 2007 an der Generalversammlung / Gründungsversammlung in Trin.

Der Fussballverein CB Union Trin wird auf die Spielzeit 2007/2008 in die regionale Meisterschaft einsteigen. Benjamin Solèr, Rico Caflisch, Patrick Casutt, Domenico Colavito und Omero Colloca sind die Inizianten des CB Union Trin. Präsident des neuen Vereines ist Patrick Casutt aus Chur und Domenico Colavito ist der Trainer dieser jungen Truppe. Anders als Rueun wurde der CB Union Trin nicht reaktiviert, sondern neu gegründet. Bis zur Gründung am 1. März 2007 verging jedoch einige Zeit. Der alte Verein FC Trin wurde im Jahr 1966 gegründet, spielte jedoch nie in der regionalen Meisterschaft mit. Unter dem Namen FC Trin spielten jedoch stets Junioren. In der Zeit der Vereinsgründung konnten die Junioren aus Trin bei den Junioren von CB Laax mitspielen. Eine Zusammenarbeit welche Hanspeter Capatt, Präsident des FC Trin, organisiert hatte. Die Genehmigung für die Platzbenützung erhielten die Verantwortlichen des CB Union Trin kürzlich von der Gemeinde Trin.

Entstehung
Das Abenteuer des neuen Vereins begann im Frühjahr 2006. Immer dienstags abends, als der Fussballplatz nicht belegt war, trafen sich einige junge Ballartisten zum vergnüglichen ?Jöggala?. Es wurden mehr und mehr und so entstand die Idee, man könne doch eine Mannschaft in die regionale Meisterschaft schicken. Die Anzahl motivierter junger Leute war unterdessen auf 20 angestiegen. Hans-Peter Capatt unterstützte diese Idee voll und ganz.
Kurz darauf nahm die junge Truppe an einem Hallen-Grümpel-Turnier in Disentis teil. Die Mannschaft von Trainer Domenico Colavito schlug hierbei immerhin den
4. Ligisten CB Lumnezia und späteren Turniersieger in einem Gruppenspiel mit 4:2. Der CB Union Trin scheiterte erst im Halbfinal an der ersten Mannschaft des CB Trun/Rabius und landete schlussendlich auf dem 4. Rang.

Genügend Spieler
Die rund 20 Spieler des CB Union Trin wohnen alle zwischen Chur und Trin. Die meisten haben jedoch einen Bezug zu Trin, sei es durch die Arbeit oder Freundinnen etc. Einen Verein in Chur zu gründen, wäre weitaus schwieriger gewesen als in Trin sagte der Präsident, Patrick Casutt. Es wäre auch schwieriger gewesen, Trinser nach Chur in einen Verein zu lotsen als umgekehrt. Ein Verein in Trin habe es auch einfacher mit der Sponsorensuche, meinte dazu noch der Vizepräsident, Rico Caflisch, der aus Trin stammt.
Die 20 Spieler sind zwischen 17 und 27 Jahren alt, ergibt ein Durchschnittsalter von 21 Jahren. Vielleicht ist es auch nur eine Anfangseuphorie, dass wir so viele Spieler zur Verfügung haben, meint Benjamin Solèr, ehemaliger Spieler des FC Gelb-Schwarz Chur. Jeder Verein muss einen Schiedsrichter stellen, um an der Meisterschaft teilnehmen zu dürfen.

Ziele und Träume
Benjamin Solèr, der erste Aktuar der Clubgeschichte, hat grosse Hoffnungen in die junge Mannschaft. Auch die Spieler träumen bereits vom Aufstieg in die 4. Liga. Trainer Domenico Colavito relativiert diese Ziele jedoch bewusst. Ich bin zufrieden, wenn wir in der ersten Saison mit den ersten fünf Mannschaften mithalten können?. Die Träume der Spieler motivieren ihn jedoch zusätzlich. Ein weiters Fernziel des Vorstandes des CB Union Trin ist es, die Junioren, die zurzeit noch in Laax trainieren, in den Club zu integrieren. Diese Aufgabe hat jedoch noch Zeit. Erste Priorität gilt nun einmal dem Meisterschaftsbeginn in die 5. Liga.

Der Umbruch
Nach 2 Jahren erfolgreicher Teilnahme in der 5. Liga wurde die Organisation und Führung der CB Union im Jahre 2009 auf neue Beine gestellt. Ein Grossteil des Vorstandes konnte mit externen, nicht fussballerisch tätigen Mitgliedern besetzt werden um die anstehenden Aufgaben auf mehr Schultern zu verteilen. Auch im Nachwuchsbereich wurder der CB Union Trin aktiv und ist bemüht eine eigene Juniorenorganisation zu organisieren. Nach mehreren Trainerwechseln im Jahresrhythmus wurde es an der Zeit, die Ziele höher zu stecken.

Erfahrung in der 4. Liga

Dieses höhengesteckte Ziel konnte in der Saison 2014/2015 auch erreicht werden. Unter der Leitung von Trainer Joe Nauer feierte der Verein zum ersten Mal seit der Gründung den Aufstieg von der fünften in die vierte Liga. Möglich war dies durch grosse Anstrengung während der ganzen Saison und ein wenig Glück gehörte auch dazu.

Die Erfahrung in der 4. Liga gestaltete sich dann als hart, aber lehrreich. Der CB Union Trin war dem hohem Tempo nicht gewachsen – der Abstieg nach nur einer Saison war Tatsache. Spielberichte zu den Erfahrungen in der 4. Liga können auf der Webseite nachgelesen werden.

Mit neuer Motivation in der 5. Liga

Der Verein zeigte auch nach dem Abstieg Stärke. Seit der Saison 2015/2015 ist der CB Union Trin wieder in der 5. Liga tätig. Trainer Joe Nauer bleibt dem Verein weiterhin treu. Die Stimmung in der Mannschaft ist gut und der Spass am Fussball bleibt.